Gastro Piraten - Beratung und Buchhaltung für Gastonomie und Hotellerie

Die Tradition der Kochshows – Nahrung sei Eure Medizin

„Liebe geht durch den Magen“

Mit einem neuen TV-Format startet eine spannend-romantische Single-Kochshow im MDR-Fernsehen. Acht Folgen der Sendung „Liebe geht durch den Magen“ hatten ihren Programmplatz vom 9.-20. Juli 2012 im Vorabendprogramm. Drei Kandidaten kochen – um einen Single allein durch ihre Kochkunst auf ihre Seite zu ziehen. Ein Chefkoch steht den kochenden Bewerbern zur Seite – bevor der Gast einmal probiert hat, kommt es zu keiner Begegnung. Doch wer am besten gekocht hat, könnte ein Herzblatt werden.

Der einfallsreichste Koch gewinnt

Die bereits eintausendste Sendung der „Küchenschlacht“ im ZDF wurde am 5. Juli 2012 ausgestrahlt. Auch hier geht es auf keinen Fall um eine monotone Kochshow – sondern um einen täglichen Wettstreit. Hobbyköche werden von professionellen Fernsehköch(inn)en betreut und treten durch eine Woche hindurch täglich im Rahmen konkreter Kategorien (Vorspeise, Hauptspeise, Dessert usw.) gegeneinander an. Jeden Tag scheidet ein Teilnehmer aus, der Sieger bleibt am Freitag übrig und darf dann bei „Lanz kocht“ Gast sein. Auch dort bekochen und bewerten sich professionelle und leidenschaftliche Köche gegenseitig. Doch „Lanz kocht“ ist an den Moderator gebunden – die Show wird eingestellt, wenn dieser mit seiner ersten „Wetten, dass?“-Sendung beginnt.

Die Tradition der Kochshows

Dies sind zwei Beispiele für Kochshows der Gegenwart im deutschen Fernsehen – unzählige weitere gäbe es noch aus dem amerikanischen, in welchen Moderatoren Spezialitäten, Törtchen und mehr im „klassischen“ Stil präsentieren. Die erste Kochshow weltweit sendete die BBC am 21.01.1932 (bis 1937), 350mal ging die SWF-Sendung „Was die Großmutter noch wusste“ von 1986 bis 2006 „über die Bühne“. Was wollen und sollen Kochshows leisten? Wie wird es mit diesem Genre weitergehen? 

Wissen, Wettkampf und Wertschätzung

Die gelungene Kochshow verweist auf den verantwortlichen Umgang mit Lebensmitteln und auf die Möglichkeit, direkt zu Hause ideenreich kulinarische Variationen zu präsentieren. Dies natürlich anhand generationenlang erworbener Kenntnis über Nahrungsmittel- und Gewürzkombinationen, über gastronomische Grundbegriffe und, natürlich über altersgerechtes und vollwertiges Kochen in der Familie. Im Zeichen der modernen Mediengesellschaft, die Themen möglichst reizintensiv vermitteln möchte, kombinieren sich, wie anfangs erwähnt, der Reiz des Spiels, der Witz des Wettkampfs und auch die Werbung einer Herzensdame mit interessanten Informationen von Berufsköchen – auch zum Nachkochen für die Zuschauer zu Hause. 

Die Zukunft der Kochshow: Gesund essen und lange leben

Im Zeitalter der Zivilisationskrankheiten (wie Diabetes, Übergewicht, Nahrungsmittelallergien) wird einmal mehr ersichtlich, was wesentlich ist für den gesunden Menschen und die belastbare Gesellschaft: Eine gute Ernährung. Immer mehr Single-Haushalte existieren in der Bundesrepublik, immer mehr in großen Städten weltweit. Wie können Kochshows hier von Nutzen sein? Abgesehen von ihrem Unterhaltungsaspekt vermitteln sie dem Zuschauer in mehrfacher Weise eine Botschaft: Bei Tiefkühl- oder anderen Fertigprodukten weiß der Verbraucher niemals genau, woraus diese bestehen. Natürlich ist vorschriftsgemäß ein Zutatenverzeichnis auf den Packungen notiert – doch wer nicht im Alltag mit Chemie, Medizin oder mit Ernährungswissenschaften zu tun hat, für den sind die dort verwendeten Bezeichnungen böhmische Dörfer. Der Fernsehkoch hingegen klärt – in Großaufnahme – auf, welche – natürlichen, nachvollziehbaren und frischen – Zutaten genügen, um – mitunter preisgünstig – ganze Familien oder WGs zu beköstigen. Und all das, ohne zu viel Zeit zu investieren. Denn auch eine Sendung ist nur an eine begrenzte Zeit gekoppelt – und so entspricht sie dem Alltag eines jeden in einer durchgeplanten Berufs- und Lebenswelt. Gerade Singles können lernen, preisgünstig, bewusst und „im Handumdrehen“ Mahlzeiten zuzubereiten – nur für die eigene Versorgung oder, natürlich auch um die Gunst des angebeteten Gegenparts passend werben zu können. 

Die Kochshow als Chance für ein besseres Leben

Zucker, Fett, tierische Proteine, eine Vielfalt an Geschmacksverstärkern, Alkohol und eine Reihe an chemischen Zusatzstoffen sind unnötig für den menschlichen Verzehr und verursachen nicht nur Unwohlsein, sondern bei übermäßigem Verzehr auch langfristige gesundheitliche Schäden. Köche im Fernsehen nun können auf Zusammenhänge und auf Vorwissen hinweisen, die es dem Zuschauer in verschiedenen Lebenssituationen möglich machen, sich gesund, leicht und schadlos zu ernähren. Auch wenn längst für die Konsumindustrie das Zeitalter der Tiefkühlprodukte und Fertigmischungen angebrochen ist – der „wahre“ Koch zieht auch heute noch auf die Bauern- und Frischmärkte und stellt persönlich zusammen, woraus seine Mahlzeiten bestehen. 

Anders gesagt: In einer Welt der Ein-Eltern-Haushalte und der über hunderte von Kilometern versprengten Familien haben industrielle Schnellgerichte und auch sonstiges Fastfood traditionelles Wissen über Ernährung und das gemeinsame Treffen am Mittagstisch verdrängt. Die Idee des Hippokrates (460 – 370 v. Chr.): „Eure Nahrung sei eure Medizin, und eure Medizin eure Nahrung“ kann durch die professionell betreute Kochsendung immer wieder neu vermittelt werden. Seit 10.000 Jahren hat sich der Mensch in seiner genetischen Ausstattung kaum verändert. So treffen Erkenntnisse über die ausgeglichene und gesundheitsbetonte Ernährung, die seither Eingang in die Kultur gefunden haben, auch im industriellen Zeitalter noch zu. Der Fernsehkoch, der es versteht, unterhaltsam, überzeugend und fachkompetent Menschen unterschiedlicher Schichten auf optimale, einfache und positiv wirksame Rezepte hinzuweisen, wird gewissermaßen zum Botschafter einer gesunden Gesellschaft. Ob und inwiefern tatsächlich noch Nebenaspekte (Partnersuche, Wettbewerb) in diese Sendungen Eingang finden müssen, werden langfristig die Zuschauer entscheiden. Ideal ist es jedoch, sich auf ein einzelnes Thema zu konzentrieren.


rssfeed
Twitter Facebook Myspace Stumbleupon Digg MR. Wong Technorati blogger google redditWebSzenario
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Anzeigen
Klettband und KlettkabelbinderKlettband und Klettkabelbinder kauft man günstig bei Klettshop24.de! Lassen Sie sich von der großen Auswahl und den günstigen Preisen überzeugen und bestellen Sie alle Klettband Produkte versandkostenfrei und bequem online! Klettband beidseitig Klett Kabelbinder 


Veranstaltungsservice B.E.C. - Bacosta Event Concept Ihr deutschlandweiter Veranstaltungsservice mit eigenem Equipment. Von Partyservice über Licht und Tonanlagen Vermietung bis hin zu Veranstaltungswerbung und Catering ist Bacosta Event Concept Ihr Ansprechpartner. Veranstaltungsservice Berlin


Pregas

Pregas.de - das Presseportal der Gastronomie und Hotellerie